Punk ist noch lange nicht tot

Auch wenn der Punk nicht mehr Mainstream ist, so hat doch vor kurzem der gemeinsame Auftritt von Mitgliedern der Bands Die Ärzte und der Toten Hosen gezeigt, wie populär diese Gruppen auch heute noch sind. Punk ist nicht tot, er lebt in vielen Bands weiter, und er hat vor allem eine Vielzahl an Bands inspiriert.

Die sechs besten Punkbands in Deutschland

Wenn es um die besten Punkbands in Deutschland geht, muss man abwägen zwischen Bekanntheitsgrad und Musikstil. Schließlich sind im Laufe der Zeit die Grenzen zum Pop fließend geworden.

Die Ärzte

Die beste Band der Welt hat ihre Wurzeln ganz klar im Punk, auch wenn sie später etwas sanfter wurde und die Musik mehr den Hörgewohnheiten der Mehrheit der Bevölkerung anpasste. Dennoch haben die Ärzte Punk-Geschichte in Deutschland geschrieben.

Die Toten Hosen

Sänger Campino und seine Band sind sich bis heute recht treu geblieben, trotz des vielen Geldes, das sie verdient haben. Die Hosen sind immer noch die bekannteste aktive Punkband in der Bundesrepublik.

Die goldenen Zitronen

Die Band aus Hamburg erinnert etwas an die Ärzte, allerdings sind die Texte etwas tiefgehender. Die Gruppe wurde bereits 1984 gegründet, spielt aber heute immer noch auf Konzerten und veröffentlicht Platten.

Feeling B

Auch in der DDR gab es Punk, sowohl als soziale Bewegung als auch als politischer Ausdruck des Widerstandes. Die Gruppe gab es seit 1983, nach zehn Jahren lösten sie sich auf, auch weil der Bassist bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam.

Terrorgruppe

Die Band mit einem klassischen Punknamen kommt aus Berlin und spielte zunächst von 1993 bis 2005 zusammen, löste sich dann auf und fand 2013 wieder zueinander. Die Musiker zeichnen sich vor allem durch ihre spektakulären Livekonzerte aus.

Nina Hagen Band

Die deutsche Sängerin war eine der wenigen, die es zu internationalem Ruhm schaffte, und galt auch als eine der ersten, die Punk ins deutsche Fernsehen brachte – zum Leidwesen mancher Intendanten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *